High Heels sind nicht nur für Frauen heiß

Bereits im Mutterleib entwickeln wir Frauen das Schuh-Liebe-Syndrom. Dieses wird von der Mutter über das High-Heel-Gen an die weiblichen Nachkommen weitergegeben. Dagegen kann sich keine Frau wehren. Es ist biologisch. Wenn Mann daheim nur den Kopf darüber schüttelt dass Frau 100 Paar Schuhe aber nur 1 Paar Füße hat, dann sollte er dies bedenken. Wir Frauen sind unschuldig daran, es ist eine Laune der Natur.

Besonders  High Heels haben es uns Frauen angetan. Und das sind vermutlich auch die einzigen Schuhe, welche auch Männer wirklich an uns begeistern.

DSCI0374_2Schöne High Heels sehen eben einfach scharf aus. Mal ganz ehrlich: Ein Frauenbein in Nylon verpackt in einem High Heel ist ein erotischer Anblick und das empfinden nicht nur Fußfetischisten so sondern durch die Bank weg alle Männer. Sogar ich als Frau empfinde den Anblick von Frauenbeinen in High Heels als erotisch. Auch der Gesamtanblick der Frau verändert sich positiv durch solch hohe Schuhe. Gleich um 25% stehen nämlich die Hintern der Damenwelt dank der Schuhe weiter heraus was für die Männer ein weiterer optischer Leckerbissen ist.

Aber mittlerweile sind High Heels nicht nur etwas für Frauen. Auch immer mehr Männer laufen mit High Heels herum. Vor allem durch die Sendung  “Germany’s Next Top Model” ist dank des Catwalk Trainers Jorge Gonzales das Tragen von High Heels bei Männern wieder in Mode gekommen. Jawohl Ihr lest richtig, wieder in Mode gekommen. Bis zum 18. Jahrhunderts wurden hochhackige Schuhe nämlich sowohl von Männern als auch von Frauen getragen. Und da bekanntlich jede Mode irgendwann einmal wieder kommt, ist es somit nicht verwunderlich dass heute immer mehr Männer zu High Heels greifen. Und ich muss gestehen: Viele Männer haben deutlich bessere Beine für solche Schuhe als so manche Frau.

Und es gibt aber auch unendlich viele Modelle.

Da ist es doch kein Wunder dass man schnell auf über 100 Paare kommt oder?

Hinterlasse eine Antwort

Vielleicht willst Du diese HTML tags und attributes nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>